Leben gestalten Kursdetails
Leben gestalten

Studium Generale Trimester 2: Der rote Faden

Das „Studium Generale“ ist eine Kooperation des Kulturinstituts Koiné mit dem Haus der Familie und steht allen offen.
Von Anbeginn an gehören Spinnen und Weben zu den Grundfertigkeiten der Menschen. Wobei es nicht nur um den alltäglichen Bedarf an wärmenden, schützenden Materialien ging, sondern auch um eine Möglichkeit, Weltsinn materiell zu offenbaren und gegebenenfalls (magisch) zu beeinflussen. Denn einen Stoff zu weben bedeutet Zusammenhänge, Sinn, herzustellen: Unsere Sprache kennt viele Wörter, die mit textiler Begrifflichkeit spielen, denn es ist nicht zufällig so, dass "Text" und "Textiles" eine gemeinsame etymologische Wurzel haben (lat. textum, textere). Der Wortstamm meint sowohl das Weben - das Tun - wie das fertige Gewebe oder das Gesponnene, aber auch den gedanklichen Zusammenhang einer Rede oder eines Textes, seine symbolischen und metaphorischen Verknüpfungen und seinen „roten Faden“ (Marita Bombek). Wer sich mit textilen Werken auseinandersetzt, stößt zwangsläufig in Bereiche der Philosophie und Aesthetiktheorie vor (Stichwort Autoreferentialität), aber auch soziologische Themen (Ausbeutung in außereuropäischen Ländern, Genderproblematik) werden angesprochen.
Florian Stifel: Zauber wirken - Textilarbeiten in außereuropäischen Kontexten
Anette Ochsenwadel: Weben und Stricken - moderne Künstler(innen) entdecken die Möglichkeiten eines alten Handwerks.
Corinna Spieth: who knows the dancer from the dance? - der moderne Tanz als autoreferentielle Veranstaltung.
Dr. Ulrike Findeisen: der rote Faden - Text und Textiles in der Vergangenheit und Gegenwart
Joachim Sommer: Textilindustrie im 19. und 20. Jahrhundert
NN: Textilindustrie im 21. Jahrhundert: Globale Fragestellungen zum Thema Gerechtigkeit und Ausbeutung.


Kursnummer G6102
Dozentin/Dozent Ulrike Zubal-Findeisen
Ort
Raum Haus der Familie Villa Butz; EG 1
Gebühr 187,20 €
Termine
Di. 19.03.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 26.03.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 09.04.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 30.04.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 07.05.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 14.05.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 04.06.2019
08:30 - 12:00 Uhr
Di. 25.06.2019
08:30 - 12:00 Uhr

max. Teilnehmer 15
View Larger Map
Top