Kursdetails
Leben gestalten

Wie geht Inklusion in der Bildungsarbeit?

Wie geht Inklusion in der Bildungsarbeit?

Alle Menschen, ob mit oder ohne Behinderung, haben das Recht auf volle und wirksame Teilhabe an der Gesellschaft. Als Einrichtung der Erwachsenenbildung wollen wir hier einen wichtigen Beitrag leisten. In diesem Schulungsangebot werden wir uns mit den Herausforderungen inklusiver Familienbildung auseinandersetzen.
Im ersten Teil werden wir uns dem Begriff Inklusion nähern. Wie können die spezifischen Bedarfe von Menschen mit Behinderung, Migranten oder Analphabeten in der täglichen Arbeit berücksichtigt werden?
Folgende Aspekte werden besprochen und in praktischen Übungen erarbeitet:
• Verständnis von Inklusion und Gesetzliche Grundlagen
• Umgang mit Menschen mit Behinderung und
• Spezifische Bedarfe verschiedener Personengruppen/Sensibilisierung
• Netzwerk in Göppingen
• Barrieren-Grenzen vor Ort
• finanzielle Unterstützung und andere Hilfemöglichkeit
Im zweiten Teil werden wir uns mit der Umsetzung der Inklusion in der Kursarbeit beschäftigen. Wir erarbeiten in Kleingruppen fachspezifisch Materialien und Methoden um ein inklusives Lernen zu ermöglichen und diese Materialien im konkreten Kurs oder Seminar anwenden zu können. Weiterhin wird der Umgang mit technischen Hilfsmitteln erklärt und geübt.
- Inklusive Methodik und Didaktik
- Unterrichtsmaterialien
- Hilfsmittel und Lernassistenz

26.9.2018 19.00 Uhr Frau Fürst-Braun (Sensibilisierung und Theoretische Grundlagen)
10.10.2018 19.00 Uhr Frau Theurer-Vogt (Praktischer Teil Umsetzung didaktischer Materialien)

21.1.2019 Studientag „Leichte Sprache“ Einführung und Übung im PTZ Stuttgart
von 9.00-17.00 Uhr
Dündu Oktay (Lebenshilfe Baden Württemberg)


Kursnummer G5601
Dozentin/Dozent Elke Theurer-Vogt
Ort
Raum
Gebühr 0,00 €
Termine
Mi. 26.09.2018
19:00 - 22:00 Uhr
Mi. 10.10.2018
19:00 - 22:00 Uhr

max. Teilnehmer 20

Standort

Top